deutsche Kreisverkehre schweizerische Kreisverkehre
Startseite TOP 10 Kreiselkunst KVK melden Ihre Meinung Impressum Kontakt

Sie sind hier » Kreiselkunst » Aargau (AG) » Ehrendingen (AG)

Kantonsstrasse K282 Landstrasse und K428 Freienwilerstrasse - Niedermattstrasse in Ehrendingen

Kreiselkunstwerk in Kantonsstrasse K282 Landstrasse und K428 Freienwilerstrasse - Niedermattstrasse in Ehrendingen

Kanton: Aargau
Ehrendingen
Kantonsstrasse K282 Landstrasse und K428 Freienwilerstrasse - Niedermattstrasse


Bild von Andreas Hauri

Im November 2013 wurde beim Kreisel Niedermatt der Kreiselschmuck aufgestellt: „die Lore schwebt", entworfen vom einheimischen Künstler Kuno Perler. Die Lore erinnert an die lange Geschichte des Gipsabbaus und die kurze Geschichte des Zementabbaus in Ehrendingen. Seit dem Mittelalter wurde in der Gipsgrube am Lägernhang Gips gewonnen und in verschiedenen Mühlen in Ehrendingen zu Gipspulver gemahlen, vor allem zu Düngerzwecken. Dabei dienten die Loren, kleine Karren aus Eisen, zum Abtransport der Gipsbrocken. Eine der noch erhaltenen Loren wurde in der Werkstatt der MSE Metall + Stahlbau Endingen restauriert und farbbeschichtet. Mit der Skulptur bezieht sich der Künstler aber auch auf die kurze Zeit der Zementfabrik mit ihrer steilen Blüte und ihrem jähen Fall im Jahr 1902. „Die Lore schwebt, fährt, aufwärts, abwärts – wer weiss es?", beschreibt Kuno Perler daher seine Skulptur. Mit dem leuchtenden Rot, das natürlich nichts mit der Originalfarbe zu tun hat, will der Künstler bewusst einen prägnanten farbigen Akzent im Strassenraum setzen.

Text: Claudio Eckmann



1 2 3 4 5 Punkte

Tiefenwaag - Mühlebuck - Surbtalstrasse in Ehrendingen

Kreiselkunstwerk in Tiefenwaag - Mühlebuck - Surbtalstrasse in Ehrendingen
Großes Bild anzeigen Bild von Karin Bauer-Weisenstein
Kanton Aargau Eherendingen Tiefenwaag - Mühlebuck - Surbtalstrasse
Beim Kreisel Tiefenwaag handelt es sich um einen der wenigen Doppelkreisel im Aargau, das heisst zwei Kreisel sind in einem kurzen Abstand hintereinander angeordnet. Dies ergab sich einerseits aus der vorhandenen Situation mit den 6 anschliessenden Strassen. Andereseits aber auch, indem in der kurzen Strecke zwischen den zwei Kreiseln die Postautohaltestellen angelegt sind und die Postauto dank der zwei Kreisel in alle Richtungen weiterfahren können: Richtung Baden, Niederweningen und Lengnau/Endingen. Der Kreiselschmuck wurde vom einheimischen Künstlerpaar Peter Schärz/Ursula Kappeler entworfen und ausgeführt. Der Kreiselschmuck ist aufgrund eines ausgeschriebenen Wettbewerbs entstanden, der die Auflage enthielt, ein Ehrendinger Thema darzustellen. Die Künstler haben das Thema Geologie gewählt mit dem nahe gelegenen, das Dorf prägenden Bergzug Lägern, mit seinen Kalkschichten und den darin enthaltenen Muscheln, Brachiopoden und Ammoniten.
Text von Claudio Eckmann

1 2 3 4 5 Punkte

Kantonstrasse - Surbtalstrasse in Eherendingen

Kreiselkunstwerk in Kantonstrasse - Surbtalstrasse in Eherendingen
Kanton Aargau
Eherendingen
Kantonstrasse - Surbtalstrasse


Bild von Karin Bauer-Weisenstein

1 2 3 4 5 Punkte
Seite empfehlen


All Rights Reserved by Kreiselkunst

Der aus Schwabsberg stammende Thomas Kappel hat einen lustigen Roman geschrieben.
Weitere Details zum Buch, ISBN und Leseprobe gibt es auf seiner Autorenhompage www.thomas-kappel.de



Kurzgeschichten von Thomas Kappel



Kunstimkreisverkehr die tollsten Bildern von Kunstwerken in Kreisverkehren in Deutschland